Hauptinhalt

Pustertal Bahn

Mit dem Winterfahrplan 2008 beginnt im Pustertal eine neues Kapitel der Verkehrspolitik: Halbstundentakt zwischen Franzensfeste und Bruneck, neue Zuggarnituren und benutzerfreundliche Bahnhöfe mit überdachten Bahnsteigen, Fahrradstellplätzen und neuen Pendlerparkplätzen. Ein Projekt, das zwei Jahre zuvor noch in Planung stand, ist nun Realität und soll auch im Pustertal Lust auf Bahn machen. Die Voraussetzungen dafür wurden mit dem ersten großen Schritt hin zum Halbstundentakt auf der gesamten Strecke geschaffen. Das Vinschgau galt bis dato als Vorzeigemodell im öffentlichen Nahverkehr - nun zieht das Pustertal nach. Die Pustertal Bahn entspricht modernsten Erfordernissen und Qualitätsansprüchen und stellt somit eine lohnende Alternative zum Privatauto dar. Gute Fahrt mit der neuen Pustertal Bahn!

Bahnhöfe

Attraktives Bahnfahren beginnt bereits bei den Bahnhöfen. Informieren Sie sich über die einzelnen Bahnhalte im Pustertal. 

Mehr

Bahnlinie

Erfahren Sie mehr über die neue Pustertal Bahn: Geschichte, Konzept, Rollmaterial uvm.

Mehr

Pustertal

Weltberühmt ist eines der Wahrzeichen des Pustertales: die Drei Zinnen. Das Tal lädt Sommer wie Winter zum Entdecken und Erleben ein.

Mehr